Montag, 2. Juli 2012

Blankensee

Wir haben gestern den doch noch schönen Tag genutzt, um ins Berliner Umland zu fahren....
Nichts wie raus und an einen schönen See.....   Gelandet sind wir in Blankensee (Trebbin).  Das Dorf liegt traumhaft schön mitten im Naturpark Nuthe-Nieplitz, südöstlich von Berlin und ist schon öfter als schönstes Dorf in Brandenburg ausgezeichnet worden.
Der See ist sehr schön, nur leider haben wir keine Badestelle entdeckt :-(.
Allerdings gibt es dort einiges zu entdecken ....
Das Schloß (1740 erbaut) mit einem wunderschönen Park, der ursprünglich nach Entwürfen von Peter Joseph Lenné gestaltet wurde.
Der in Berlin lebende Schriftsteller Hermann Sudermann kaufte dieses Schloß um 1900 auf der Höhe seiner Prominenz und nutzte es als Rückzugsort bis zu seinem Tode 1928. Er ließ den Garten anlegen und bestückte das Schloß mit wertvollen Möbeln, die er von seinen weiten Reisen mitgebracht hatte.




Die ganze Anlage wirkt wie ein verwunschenes Märchenschloß mit traumhaften Kulissen und Pfaden auf denen der geneigte Besucher ungestört wandeln kann. Kein Massentourismus, keine Busreisenden stören die erholsame, üppig-grüne Oase. Ein sehr besinnliches, stilles Refugium, in dem es sich wunderbar abschalten läßt.
(Die Statuen stammen von dem Schriftsteller Herrmann Sudermann, die er von seinen Reisen mitbrachte.)


Die Johannische Kirche (eine zweibogige Hallenkirche) - eine sehr imposante Konstruktion - die evangelische Dorfkirche und das Bauernmuseum....
Kleines Dorf und viel zu sehen.......
Landschaftlich traumhaft gelegen, kann man auch wunderbar ausgedehnte Wanderungen unternehmen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...