Mittwoch, 20. Februar 2013

...wieder zurück...


Alles hat ein Ende, selbst der schönste Urlaub.
Ich bin (leider) wieder zurück aus dem "Sommer auf Teneriffa". Erholung ist wunderbar und war auch sehr nötig, aber die Arbeit ruft.

Im wunderschönen und grünen Norden der Insel in Puerto de la Cruz befand sich unser Zimmer, immer den Pico del Teide, den höchsten Berg Spaniens, vor der Nase und zum Strand ein Katzensprung.
Es war schon fast Sommer auf Teneriffa, wir hatten Temperaturen bis zu 28°C, die Sonne hat uns verwöhnt und wir konnten sogar baden.

Terasse in Puerto de la Cruz
Der Botanische Garten in Puerto de la Cruz diente ursprünglich der Anpassung exotischer Pflanzen an das Klima - ist aber ein absolut sehenswertes kleines Juwel mitten in der Stadt.
Jardin de Aclimacion de la Orotava


der Eingang zu einem Garten Eden


exotische Pflanzen...


noch schönere Blumen



 Ein kleines Weinstädtchen - Icod de los Vinos - mit dem Bus gut zu erreichen und dem ältesten Drachenbaum der Welt. Man schätzt sein Alter auf 1000 - 2000 Jahre. Schon der Universalgelehrte Alexander von Humboldt hat auf seiner Durchreise nach Südamerika und einigen Tagen Aufenthalt auf Teneriffa, die Größe und den Umfang dieses Baumes bewundert und gezeichnet. 

der Drachenbaum
Icod de los Vinos

im Garten vor dem berühmten Baum
La Orotava - eine der schönsten und grünsten Städte der Insel, mit einem fantastischen Ausblick auf das Meer und die Stadt Puerto de la Cruz.
Bananenhaine, Orangen, Weinberge, Gemüse - es ist fantastisch, was hier auf kleinsten Raum alles gedeiht. Die Anbaugebiete sind winzig, es ist hier alles sehr bergig und  darum auch mühselig. Aber die Fülle ist überbordend.
La Orotava - Blick in die Stadt
Auch das ist typisch Spanisch - große oder kleinere begrünte Innenhöfe - Patio genannt. Ich liebe sie. Es gibt nichts schöneres zum entspannen.
Diese hier waren leider touristisch total überlaufen, aber ich finde sehenswert sind sie allemal! Also rein ins Gedränge...
einer der schönsten Patio, die ich je gesehen habe

mit riesigen Pflanzen

und schönen Skulpturen
Einblicke in einen ganz privaten Patio
sehr ruhig und entspannend, fast schon meditativ
ein Barrancio
 Barrancio, davon gibt es zahlreiche auf der Insel. Einige haben sogar Namen. Das sind tiefe Einschnitte im Fels, wo das Wasser aus den Bergen ablaufen kann.



Blick von la Orotava nach Puerto de la Cruz

 Der Pico del Teide ist der höchste Berg Spaniens. Er ist 3175m hoch, mit der Seilbahn kommt man auf  ca. 3000m Höhe. Das letzteStück zum Gipfel darf nur mit einer Sondergenehmigung des Spanischen Königs bestiegen werden.
Mondlanschaft in 2800m Höhe

Pico del Teide 3175m hoch

so sieht die Welt aus 3000m Höhe aus
Pflanzen in 2900m Höhe

Puerto de la Cruz mit Blick auf den Teide


unser Strand

 
Teneriffa ist genau das Richtige um den grauen, kalten Wintermonaten für kurze Zeit zu entfliehen. Sich ein wenig Wärme und Sonne zu gönnen, gegen die Winterdepression. Und ganz wichtig: sich zu freuen, dass man das alles genießen kann, während es in Berlin schneit.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...