Donnerstag, 24. Oktober 2013

Brandenburg - ein Herbstspaziergang

Brandenburg ist KEINE Reise wert - oder etwa doch?

Brandenburg ist ein zauberhaftes, kleines Städtchen geworden! 
Mit viel Substanz und noch mehr Geld, ist hier aus einem äußerst unattraktiven, häßlichen, industriegeprägten Standort, doch ein sehr hübcher, beschaulicher Ort entstanden.

wirklich schöne Altbausubstanz

Brandenburger Havel mit tollen Wohnungen aus alten Seichern


Ich habe mich dieses Jahr für einen neuen Weihnachtsmarkt im Paulikloster entschieden, und wollte mir vorher die Location einmal ansehen. Das war der Grund, Brandenburg und seinem Kloster einen Besuch abzustatten.
St. Pauli - der Kreuzgang

Das Paulikloster ist das Landesmuseum-Brandenburg, wird aber gleichzeitig auch für Veranstaltungen genutzt.
Diese Kombination fand ich sehr spannend. Für das Museum und wahrscheinlich auch für die Stadt ist die Nutzung von einiger touristischer Bedeutung. Mal abgesehen von der sehr gelungenen Restaurierung des Klosters - der Aufbau des Museums und die gleichzeitige Nutzung unterschiedlichster Events machen Lust, öfter mal nach Brandenburg zu fahren.
kleiner Fischerhafen mit sanierten Wohnungen


der Dom




Das Kloster war vollkommen zerstört - eine Ruine - und wurde 2008 mit Fördergeldern komplett wieder aufgebaut. Das Kirchenschiff, Klostergarten, Kreuzgang und der Hof können auch  für private Feiern gemietet werden.
Sonst finden dort zur Zeit schon öffentliche Veranstaltungen, wie Konzerte, Feste und Abendessen statt.


der Klostergarten


Häuser an der Havel






Kreuzgang


Fischerhäuser in einer Design-Architektur





  Brandenburg ist AUF JEDEN FALL EINE REISE WERT...

Wir sehen uns Weihnachten im Paulikloster

**********************


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...