Freitag, 24. Januar 2014

Städtetrip Meißen



 Meißen - das ist die Porzellan-Manufaktur und die Albrechtsburg. 
Die Erinnerung daran ist schon ziemlich verblasst, das letzte mal war ich dort als Kind mit meinen Großeltern.
Die Faszination ist geblieben, für die Schönheit und die Kunst.

unterschiedliche Initialen aus vergangen Jahrhunderten

Die Führung durch die Manufaktur

kleiner Einblick in die Herstellung

Erster Brand

handgefretigte Blüten für Details an Vasen und Geschirr


Unterglasurmalerei-das berühmte Zwiebelmuster

jetzt kommt der Glasurbrand
Aufglasurmalerei

die Farbmischungen und Formen werden gehütet wie ein Goldschatz

Tischdekoration von "August dem Starken"


Details einer Bodenvase



Deckenbemalung in der Sonderausstellung
Sonderausstellung einer amerikanischen Künstlerin

Sie entwarf nach alten Motiven in die heutige Zeit adaptierte erotische Szenen für eine Tischdekoration






Details einer Tischdekoration



Tischdekoration, Vase

Moderne Kunst und Farbstudien auf Meißner Porzellan



verschiedene Bodenvasen aus unterschiedlichen Epochen
das berühmte "Schokoladenmädchen"

Hände aus Porzellan


Geschirr im Art-Deko Stil, entworfen für die russische "Klientel"
Ich war mehr als beeindruckt.
Es ist unbeschreiblich.
Hier ist einfach alles auf Luxus eingestimmt.
Europas älteste und schönste Porzellanmanufaktur - man betritt eine andere Welt - ist Faszination pur.
Die gekreuzten Schwerter sind Deutschlands bekannteste Luxusmarke.
Nicht nur das handwerkliche und künstlerische Geschick, sondern auch die Geschichte der Manufaktur, die Präsentation der unterschiedlichen Stücke, die Farbgebung, der Hintergrund, das Marketing, alles ist einfach perfekt.
Ich war Tage danach noch inspiriert und fasziniert.




************

1 Kommentar:

  1. Am tollsten ist bei der Führung, die Musik, die auf Knopfdruck ertönt, ich hatte mal Glück und war unter der Woche, die einzige, die sie sich anschauen durfte, kurz vor Schluss ... :D eine private Führung sozusagen, beeindruckend ist das schon, aber der große Geldbeutel, den muss man einstecken haben - wenn man Deutschlands bekannteste Porzellanmarke erwerben will :)

    Liebe Grüße,

    und lieben Dank für die schönen Impressionen -

    Krissi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...