Dienstag, 25. März 2014

Frühjahrsputz im Garten

Der Garten hat sich fein gemacht - wir waren fleißig.







Es wurden 4 Bäume entfernt, die mussten raus. 
Zwei Koniferen im Gemüsebeet, die den Boden versauern und außerdem den Platz für das Gemüse rauben, eine Süßkirsche, die zu dicht an die Hecke gepflanzt worden war und eine Hainbuche, die nicht in einen Garten, sondern eher in einen Park gehört. 
Dafür haben wir natürlich auch schönes Neues gepflanzt: einen Klarapfel, eine weiße Johannisbeere und eine schwarze Johannisbeere. 
Die Obstbäume wurden geschnitten, wobei die Kunst darin bestand, den Bäumen wieder eine Symmetrie zurückzugeben. Nachdem unsere Vorgängerin im vergangenen Jahr die Bäume wohl auf "Bonsai" umstellen wollte. Anders konnten wir uns den "Verschnitt" nicht erklären.
Der gesamte Kompost wurde umgesetzt. Den schwarzen Schnellkomposter haben wir bei der Gelegenheit auch gleich umgesetzt.  Der war endlich leer und konnte neben dem Kompost wieder aufgebaut werden.
Das Gemüsebeet wurde zur Aussaat vorbereitet. Es wurde im vergangenen Herbst komplett umgegraben und mit Kompost gedüngt. Jetzt wurde noch einmal gehackt, gejätet und geglättet. 
Im Rosenbeet haben wir die Rosen zurückgeschnitten, den Boden gelockert und Unkraut gejätet. 
Die Staudenbeete wurden vom Unkraut befreit und zu groß gewordene Stauden geteilt.
Den Teich haben wir soweit vorbereitet, dass er nur noch bepflanzt werden braucht. Die Grasnarbe noch einmal neu abestochen. 

UND ZU GUTER LETZT, DAS ALLERWICHTIGSTE
Die ersten Gemüse wurden gesät:
Möhren, Radieschen, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Schnittlauch, Steckzwiebeln, Dill, Kartoffeln.
Das war das schönste, nach den ganzen Vorbereitungen.
Tomaten, Gurken, Zucchini, Basilikum und Salbei warten schon zu Hause in den Startlöchern (vorgezogen in Anzuchtkästen) auf den großen Auftritt. 

Ein gutes Nächtle wünsche ich Euch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...